ZET -Ergotherapie Bern

Team

Unser Ergotherapie Team

Das ZET Team stellt sich vor…

 

Uwe Bücker
Ergotherapeut & Co-Praxisleitung

„Ich schätze die Vielseitigkeit meines Berufes. Mittlerweile arbeite ich überwiegend im Fachbereich der Handrehabilitation.

Die Entwicklung sowie die Realisierung von komplexen Handschienen, die auf die individuellen unfall- oder krankheitsbedingten Anforderungen des Patienten und der Patientin zugeschnitten sind, gehören zu meinen täglichen Herausforderungen im Arbeitsalltag. Hierbei neue Schienenbehandlungswege mit neuen Schienenmaterialien zu gehen sind die richtige „Würze“ für die nach wie vor spannende berufliche Tätigkeit.“

Beruflicher Steckbrief

1975

Gesellenbrief als Möbelschreiner (zusätzliche Grundkenntnisse im Schmieden, Maschinenbau, Schlossern, Kupfertreiben, Chemielabor und in der Elektrowerkstatt)

1 Jahr tätig in der Metallindustrie

4 Jahre tätig im militärischen Polizeidienst

Ausbildung und Tätigkeit als Fahrlehrer

1983–1986

Ausbildung zum Ergotherapeuten in Freiburg (D)

1986-1988

Dipl. Ergotherapeut an der Neurologischen Rehabilitationsklinik in Bayreuth (Querschnittlähmungen, Schlaganfall, Gehirntumore).

1988-1996

Leitender Ergotherapeut im Ergotherapiezentrum SRK Thun

Seit 1996

Eigene Praxis

1996-2006

Dozententätigkeit beim VBA (Verband Bernischer Alterseinrichtungen) mit dem Fachbereich Hilfestellungen und Hilfsmittel im Heimbereich

2005 - 2009

Vorstandsmitglied in der Schweizerischen Gesellschaft für Handrehabilitation (SGHR)

2002 - 2008

Dozententätigkeit an der Schule für Ergotherapie in Biel mit den Fachbereichen Ergotherapie in der Handrehabilitation und Handschienenbau

Seit 2003

Workshopleitung für diverse Schienenkurse u.a. an SGHR - Kongressen

2006 - 2009

Verantwortlich für das Ressort Bildung bei der Schweizerischen Gesellschaft für Handrehabilitation (SGHR)

2010 - 2013

Zusammenarbeit mit Handchirurg Dr. med. Dietmar Bignion im Hohmadspital Thun

Seit 2013

Zusammenarbeit in der Praxis von Dr. med. Dietmar Bignion in Bern

Therapeutische Schwerpunkte

Handrehabilitation, Handschienenentwicklung

Gabriele Versümer Bücker
Ergotherapeut & Co-Praxisleitung

„ Seit über 30 Jahren ununterbrochen in diesem Beruf tätig erlebe ich die Arbeit nach wie vor als vielschichtig, vielseitig, spannend und herausfordernd.

Die Berufserfahrung ermöglicht mir gelegentlich auch unkonventionelle Behandlungswege einzuschlagen. Im Focus aller Interventionen steht die Vergrösserung des Handlungsspielraumes der Patientin und des Patienten und somit eine Verbesserung des Lebensqualität zuhause und/oder am Arbeitsplatz.“

Beruflicher Steckbrief

1980 – 1983

Ausbildung In Berlin

1983 - 1988

Ergotherapeutin in der Rehabilitationsklinik Hohe Warte Bayreuth, Deutschland (Neuro-, Para- und Tetraplegie)

1988-1990

Ergotherapeutin am Bezirksspital Oberdiessbach im Kt. Bern (Aufbau der Ergotherapie in den Bereichen Handtherapie, Neurologie und Geriatrie)

1991-1995

Lehrtherapeutin an der Schule für Ergotherapie in Biel

1995 - 2008

Dozentin und Praktikumsbegleiterin an der Schule für Ergotherapie in Biel

Seit 1995

Selbständig als Ergotherapeutin tätig

2005 - 2011

Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Handrehabilitation (SGHR), davon 4 Jahre Präsidentin

2007 - 2009

Absolvierung des MAS Studiengangs Management im Sozial- und Gesundheitsbereich an der Hochschule für Soziale Arbeit in Luzern.

2012 - 2014

Präsidentin der European Federation of Societies for Hand Therapy (EFSHT)

2014 - 2016

Past - Präsidentin der EFSHT

2015 - 2017

Co - Chair des Organisationskomittes des 12. EFSHT Kongresses in Ungarn 2017

2017 - 2020

Treasurer EFSHT

Therapeutische Schwerpunkte

Handtherapie, Neurologische Rehabilitation

Melanie Schliewe
Dipl. Ergotherapeutin FH

«Da geht doch noch was!» ist wohl ein Satz, den jede(r) PatientIn von mir kennt.

Mit Zielstrebigkeit, Ehrlichkeit, einer Spur Pragmatismus und viel Humor versuche ich mit meinen PatientInnen das für sie beste Ergebnis zu erarbeiten. Dabei sind mir gemeinsam formulierte Ziele, aber vor allem die Selbstverantwortung der KlientInnen besonders wichtig, denn ich sehe mich eher als eine Wegbegleiterin, die unseren PatientInnen in einer besonderen, manchmal auch herausfordernden Zeit im Leben, zur Seite steht. Wer ich bin? Eine Berliner «Schnauze» mit ganz viel Herz!

Geboren und Aufgewachsen in Berlin lernte ich in meinem letzten Praktikum während der Ausbildung zur Ergotherapeutin die Schweiz kennen und lieben. Während diesem Praktikum lernte ich aber auch die Handtherapie kennen und war sofort Feuer und Flamme und es war klar, dass ich nur in diesem Bereich arbeiten möchte. So kam es, dass ich nach meinem Abschluss für ursprünglich 1-2 Jahre meine Erfahrungen in der Schweiz vertiefen wollte. Nun sind aus 1-2 Jahren 17 geworden und mein Mann Mario, unsere drei Kinder Max (2008), Leoni & Neele (2010) und ich leben unterdessen im wunderschönen Aeschi bei Spiez. Wenn ich nicht arbeite, findet man mich im Kanu auf dem Wasser, in den Bergen oder hinter der Kamera.

Beruflicher Steckbrief

2004

Abschluss zur Ergotherapeutin

2005

- Normale Bewegung «Gehen und Gleichgewicht», Manuela Züger
- Statische und Dynamische Schienen, Esther Bohli
- Manuelle Therapie in der Ergotherapie "Grundkurs Finger-Daumen- Handgelenk", Ansgar Winkelmann, EFZ
- Die orthopädisch erkrankte Hand (Grundkurs), Rainer Zumhasch, AfH
- Taping, Schienenbau und postoperative Erstversorgung, Rainer Zumhasch, AfH
- "Aufbaukurs Finger-Daumen- Handgelenk", Till Sauerbrey, EfZ
- «Der orthopädisch erkrankte Ellenbogen», Rainer Zumhasch, AfH
- «Die orthopädisch erkrankte Schulter», Rainer Zumhasch, AfH
- «Differentialdiagnostik der Hals-und Brustwirbelsäule sowie des Kiefergelenkes und die vegetative Manipulation von Th2/3 bis Th8», Rainer Zumhasch, AfH

2007
- «Diagnostik und Therapie neurologischer Ess- und Schluckstörungen (Dysphagien)», Mariella Christiane Katzmayr, Rotes Kreuz Graubünden
- «Schmerz - Eine therapeutische Herausforderung», Harri Joronen, Ulla Kellner, Wences Sanchez, Bad Ragaz

2008

«Myofasziale release Techniken», Eugen Rasev, Reha Rheinfelden

2012
- «Untersuchung und Behandlung der Muskulatur der oberen Extremität", Christoph Schmeitzky, Nadine da Silva Riedel, SAMT
- Handkongress SHG/ SGHR

2013
- Grundkurs Kinsesio-Taping, Joris Pfeiffer, Sibylle Broggi-Läubli, Sela - Aufbaukurs Kinsesio-Taping, Karin Hug, Sibylle Broggi-Läubli, Sela

2014
- «Lymphologie in der Ergotherapie», Inge Schott, Rehaklinik Bellikon - «Praxisausbildung 1», Franziska Wirz, ZHAW

2015
- «Einführung in die Spiraldynamik « Hände richtig im Einsatz, ein Kugelgewölbe funktionell verstehen", Sandra Leu
- «Grundkurs Hentschel-Methode», Jens Hentschel, Aline Grond, Schulthess Klinik

2016
- wissenschaftliches Arbeiten "Reflektierte Praxis", BFH Bern
- Einführung in die Elektrotherapie für Ergotherapeuten, Sandra Giesinger & Sabine Haas- Schinzel, Zimmer
- Aufbaukurs Elektrotherapie für Ergotherapeuten, Sandra Giesinger & Sabine Haas- Schinzel, Zimmer

2017
- Aufbaukurs 2 Elektrotherapie für Ergotherapeuten "Lähmungstherapie bei peripheren Nervenläsionen", Sandra Giesinger & Sabine Haas-Schinzel, Zimmer
- Handkongress SGH/ SGHR, Thun

2018
- Führung kompakt "Führungsverständnis und Selbstmanagment", Ursula Röhl, Careum - Führung kompakt "Zielorientierte Personalführung", Ursula Röhl, Careum

2019

Führung kompakt "Teamentwicklung und Zusammenarbeit", Ursula Röhl, Careum

2020

Handkongress, SGH/ SGHR, Interlaken

2021

- Teamleitung "Wirtschaft und Recht", Ursula Röhl, Careum
- Mini-Aktivitäten Ansatz MAA, Barbara Aegler, Praxis für Handrehabilitation und Ergotherapie

2022

-Anstellung als Ergotherapeutin im ZET Handrehabilitation

Seit 2023

-Selbständig erwerbend als Ergotherapeutin im ZET Handrehabilitation - Co-Praxisleitung

Therapeutische Schwerpunkte

Handtherapie

Corinne Schärer
Dipl. Ergotherapeutin FH

Seit vielen Jahren arbeite ich im Bereich der Handrehabilitation. In diesem Bereich steht die Hand als unser Werkzeug im Fokus. Sind Handfunktionen eingeschränkt, wird es schwierig den Alltag zu meistern. Ich schätzte die Arbeit mit den Patienten und freue mich mit den entsprechenden ergotherapeutischen Massnahmen ihnen zu helfen, sie im Genesungsprozess zu begleiten und sie zu unterstützen, so dass sie die bestmögliche Selbstständigkeit im Alltag wieder erlangen. Gemeinsam mit dem Patienten werden Alltagsziele formuliert, auf welche wir gemeinsam hinarbeiten. Mich fasziniert dieser Bezug zum Alltag sehr. Ich erlebe in meinem Berufsalltag viel Abwechslung und stehe immer wieder vor herausfordernden Situationen, somit ist mein Beruf stets spannend und nie langweilig.

Beruflicher Steckbrief

1992-1995

Ausbildung zur Kindergärtnerin am Kindergartenseminar in Spiez

1995-1996

Anstellung als Kindergärtnerin in Ittigen und Anstellung als Kinderbetreuerin in der Heilpädagogischen Lebensgemeinschaft Familie Hofmann in Bern

1996-1999

Anstellung als Kindergärtnerin in Bern und Teilzeitanstellung im Verkauf im Bazar Kitch’n’cock in Bern

1999-2000

Auslandaufenthalt in Australien und Neuseeland

2000-2001

Pflegevorpraktikum im Lindenhofspital in Bern

2001-2004

Ausbildung zur Ergotherapeutin an der Schule für Ergotherapie in Biel

2004-2022

Anstellung als Ergotherapeutin beim SRK Kanton Bern, Standort Thun

Seit Juli 2022

Anstellung als Ergotherapeutin beim ZET in Bern

Therapeutische Schwerpunkte

Handtherapie

Karin Maria Szekeres
Dipl. Ergotherapeutin HF

Mit Begeisterung unterstütze und begleite ich Menschen, damit sie ihre Handlungsfähigkeit wiedererlangen. Die Handrehabilitation erlebe ich als anspruchsvolles, herausforderndes und interessantes Fachgebiet. Hände haben eine grosse Bedeutung für uns; frei übersetzt aus dem Sanskrit:

„An meinen Fingerspitzen sitzt Überfluss. In den Handflächen ist die Kraft der Weisheit zuhause. Von der Basis meiner Hände kommt Stärke. Jeden Morgen schaue ich auf meine Hände und weiss, dass ich mein Schicksal in meiner Hand halte“

Beruflicher Steckbrief

1986 - 1989

Berufslehre Krankenschwester in Salzburg/Österreich

1989 - 2002

Tätig als Krankenschwester im Kantonsspital Luzern (Rehabilitation und Geriatrie) nselspital Bern (Rehabilitation und Psychosomatik
Stiftung Contact Bern (Stiftung für Suchthilfe)

1998 - 2001

Ausbildung zur Dipl. Ergotherapeutin HF, Schule für Ergotherapie in Biel

2002 - 2006

Ergotherapeutin im ZET Zentrum für Ergotherapie Thun

2006 - 2014

Inselspital Bern, Abteilung für Kognitive und Restorative Neurologie Ab Februar 2010 Leitung Ergotherapie

2014 - 2016

Ausbildung zur Konditor-/Confiseurin EFZ im IDM Thun, Lehrstelle in der Confiserie Eichenberger

2016 - 2020

Tätig als Konditor/Confiseurin (Confiserie Eichenberger Bern)

Seit 2019

Teilselbständig als Konditor-/Confiseurin mit "Sweat Retreat"

Seit 2020

Ergotherapeutin, ZET Zentrum für Ergotherapie Bern

Maja Bieri
Sekretärin

„Eine helfende Hand ist unbezahlbar, wenn man sie braucht."“

Beruflicher Steckbrief

2003 - 2006

Ausbildung als Kauffrau erweiterte Grundbildung Bank

2006 - 2007

Sachbearbeiterin Backoffice Kreditadministration, Raiffeisenbank Kiesental

2007 - 2010

Sachbearbeiterin Kreditabwicklung ,Raiffeisenbank Seeland

2011

Assistentin Liegenschaftsbewirtschaftung, Jordi Liegenschaften Bern AG

2011 - 2017

Assistentin Unternehmenskunden, Valiant Bank AG Bern

2017 - 2022

Elternzeit

2021 - 2022

Klassenhilfe Kindergarten, Freimettigen

Seit 2022

Sekretärin ZET